Dieses Mal beginnen wir unsere Wanderung gleich vom Dorfplatz aus auf einer historischen Strecke, nämlich des ehemaligen Weges nach Ummerstadt. Nur noch wenige Teilbereiche sind davon zu erkennen. Aber das soll nicht allein der Beweggrund für unsere Tour sein, sondern auch der Pfad entlang der Thüringischen Grenze bis zu den Dreiherrensteinen und dem Steinernen Kreuz im Stöckholz. Oft sind wir nach dem Krieg diese Route gegangen und viele historische Gegebenheiten verbinden uns auch mit ihr.
Wir beginnen unsere Wanderung am ehemaligen Weitramsdorfer Dorfplatz mit folgender Route: Schlettacher Straße, Gauerstadter Berg, Schwarze Heide, Fürstenkopf, Pfad entlang der Grenze, Hoheitssäule an der Ummerstadter Straße, Dreiherrenstein, Steinernes Kreuz, Stöckholz, Geiersbachtal, Thüringer Straße, Dorfplatz
Termin:                       Mittwoch, 23. Januar, 2019
Streckenlänge:           7 km
Treff:                          14.00 Uhr, Weitramsdorfer Dorfplatz
Wanderführer:           Herbert Wunder
Internet:                     www.tsv-weitramsdorf.de

Edgar Keller

 

Blick im Frühjahr vom Baugebiet „Gauerstadter Berg“ Richtung Kastenbrünnle.
J. Bissot 🙂